Sieben Stunden im April

Meine Geschichten vom Überleben

Ihre Geschichte ging durch alle Medien. Die Gefängnispsychologin Susanne Preusker wird an ihrem Arbeitsplatz, dem Hochsicherheitsgefängnis in Straubing, von einem inhaftierten Sexualstraftäter sieben Stunden lang eingesperrt, mehrfach vergewaltigt und mit dem Tode bedroht.

Ungeschminkt und mit erzählerischer Präzision schildert Susanne Preusker das Unvorstellbare, die Todesangst, aber auch, wie sie es geschafft hat, nach dem Martyrium weiterzuleben.

 

Die Wittener Band reiten schwimmen lesen hat ein Kapitel aus meinem Buch „Sieben Stunden im April“ vertont. Es geht um Olivenöl – und damit um den ersten Einkauf, den ich damals in meinem neuen Leben gemacht habe.

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
    4. Auflage 2011
    ISBN: 978-3-8436-0038-5
    Verlagsgruppe Patmos

 

  • Taschenbuch: 192 Seiten
    1. Auflage 2013
    ISBN: 978-3-4421-5748-8
    Goldmann Verlag