Die Satten

Sie sind in ihren besten Jahren, haben Geld, haben alles, was sie brauchen. Mehr als das. Es fehlt ihnen an nichts. Oder doch?

Sie wollen den Thrill. Sie suchen nach den Grenzen des Käuflichen und überschreiten sie in einem gnadenlosen Spiel, dessen Regeln sie nicht beherrschen. Dieses Spiel gerät außer Kontrolle, die Regeln wenden sich unerbittlich gegen sie. Und am Ende sind sie es, die fallen.

„Die Satten“ erzählt von der facettenreichen Gier nach Macht, von Lust, Unterwerfung, Manipulation und Abhängigkeit, von sexueller Besessenheit, Leidenschaft und nicht zuletzt vom tragischen Scheitern an der Unersättlichkeit.

 

Taschenbuch: 272 Seiten
1. Auflage 2014
ISBN 978-3-943160-16-1
Krimythos Verlag